Skip to content

Radwege Routen in der Rhön

Flyer Feldatal Radweg

Der 44 km lange Feldatalradweg startet im Werratal, (genauer gesagt in Dorndorf im Wartburgkreis), führt durch das idyllische Flusstal der Felda in der Thüringer Rhön, durch Wiesen, Felder und Wälder bis zum Radwegenetz der bayerischen Rhön.

Wunderschöne Natur, historische Ortskerne und weite Berglandschaft mit wunderbaren Aussichten bietet die abwechslungsreiche Radroute. Verschiedene touristische Angebote gibt es auf der Strecke von Dorndorf, Dietlas bis Stadtlengsfeld und Weilar (Anbindung an den Rosatalradweg). Von Weilar aus führt die Strecke neu durch Dermbach. 

Mit Blick zum „Räuberwald Ibengarten“ verläuft die Strecke weiter auf der ehemaligen Bahntrasse nach Zella mit der imposanten Propstei und Barockkirche, vorbei am Holzschnitzerdorf Empfertshausen und dem Fledermausdorf Neidhartshausen. Durch Diedorf und Fischbach erreicht man die Stadt Kaltennordheim mit ihren Besucherangeboten. Mit dem Planetenradweg Abschnitt zwischen Kaltennordheim und Kaltensundheim erwartet die Radfahrer eine besondere Abwechslung.

9 unterschiedlich vom Thüringischen Rhöngymnasium gestaltete Tafeln zu unserem Sonnensystem bietet interessierten Gästen einen kosmischen Einblick. Durch das Dorf Kaltensundheim geht es nach Schafhausen mit viel Weitblick. Durch Schafhausen verläuft der Radweg neu durch ein Waldstück bis nach Melpers in Thüringen und weiter nach Fladungen in Bayern.

Schlaf und Essen:

  • Übernachtungsmöglichkeiten in Klings, Kaltennordheim, Kaltensundheim, Schafhausen, Reichenhausen mit OT Erbenhausen bitte sehen Sie hierzu das Gastgeberverzeichnis ein
  • verschiedenste Gastronomieangebote  in Kaltennodheim und Kaltensundheim


Abstecher Empfehlung:

  • eine Abkühlung bietet nicht nur an heißen Tagen das Kaltennordheimer Freibad
  • Heimatmuseum Kaltennordheim und Museumsscheune
  • Aschenhausen lohnt ein Besuch der "Synagoge"und des jüdischen Friedhofes
  • Kaltensundheim: die alte Kirchenburg, das neu hergerichtete Heimatmuseum mit der, weit über die Landesgrenzen hinaus bekannten Mastodon-Ausstellung, das Goethemuseum in der "Guten Quelle" der Grimmelbachstausee bei Kaltensundheim
  • Kaltenwestheim: der "Wetzstein", welcher an örtliches Gefecht von 1463 erinnert, ein Besuch des Umweltbildungszentrum "ARCHE RHÖN" in der Erlebniswelt Rhönwald
  • Ober- und Unterweid: ein Blick auf die Wehrkirchen mit ihren schönen Orgeln
  • Schafhausen, besonders sehenswert das neogotische Bauwerk der Kirche im "schottischen Stil" sowie Reste einer frühgeschichtlichen Fliehburg auf der alten Mark (676m)
  • Frankenheim und Birx in luftiger gesunder Höhe bieten Panoramablicke in das Land der "offenen Fernen" und zu einer Verweilstunde lädt das Gelände am Pflanzengarten und Karolinenheim ein, in Birx finden Sie eine Besichtigung des ehemaligen Grenzturms, eine Daueraustellung zum "1. Weltkrieg" vor


der gesamte Streckenverlauf + weitere angrenzende Radwege finden Sie hier:

Radtourenplan


Besuchen Sie unsere Partnerseite mit Kartenübersicht, Rund- und Wanderwegen des Biosphärenreservat Rhön

Kartenübersicht