Skip to content

[Login]

Aschenhausen

Bürgermeister:
stellv. Bürgermeister:
 
Gemeinderatsmitglieder:
Günther Rudloff
Hilmar Jobst
 
Günther Bauer
Daniela Fuchs
Doreen Hartung
Olaf Mittelsdorf
Hartmut Reuchsel

 

Aschenhausen

Das Dorf zwischen Diesburg und Leichelberg                                               

520 m ü. NN- ca. 166 Einwohner

Aschenhausen liegt eingebettet in das sanfte Grün der Wiesen am Ostfuß des Leichelberges (556 m). Als Aseshuson wurde der Ort erstmalig im Jahre 838 erwähnt. 1425 kam es zum Bau eines Schlosses, Grund und Boden waren Hennebergischer Besitz. 1479 erwarb das Adelsgeschlecht von Speßhardt Schloss und Dorf, errichtete hier seinen Rittersitz und ließ 1602 die heutige Kirche bauen. 1874 wurde das Gut verkauft, danach verfiel das Schloss und musste abgerissen werden. Die neu restaurierte Kirche ist klein und hat eine einfache Ausstattung. Lediglich die Orgel über dem Altar und die farbige Bemalung des Holzes schmücken die Kirche.

Schon im 17. Jahrhundert siedelten sich die ersten jüdischen Familien in Aschenhausen an. Bis zum 2. Weltkrieg bestand 1/3 des Dorfes aus jüdischen Dorfbewohnern. Nach dem Krieg lebte hier keine jüdische Familie mehr. Die einzigen Zeugen aus dieser Zeit sind die neu restaurierte ehemalige Synagoge und der gut erhaltene jüdische Friedhof.

Von diesem kleinen Dorf in der Vorderrhön können herrliche Ausflüge in die Hoch-Rhön und in das Feldatal sowie auch in die Wartburgstadt Eisenach unternommen werden.

Die Nähe zum Stausee und den Karpfenteichen im Grimmelbachtal lässt Aschenhausen zu einem idealen Urlaubsort für Angler werden. Die Schießsportanlage unter dem Leichelberg kann von Interessenten des Schützensportes genutzt werden.

Das Gasthaus „Zur Wildsau“, das unmittelbar am Hauptwanderweg West-Ost Nr.3 liegt, lädt den Wanderer zu einer zünftigen Rhöner Brotzeit ein.

Auf dem Rhön-Rennsteig-Radwanderweg kann man von Aschenhausen über die Diesburg zu der Hohen Geba wandern. Von hier aus hat man einen herrlichen Blick rund um die Hohe Geba und ihre urwüchsige Natur ist ein sehenswertes Ausflugsziel.


Informationen und Führungen zu der Geschichte der Juden gibt:
Frau Ingrid Eichhorn
Oberkätzer Str. 12
98634 Aschenhausen
Tel: +49 36966 80584

Weitere Infos über Aschenhausen finden Sie unter www.g-rudloff.de

 

 Ortsplan und Straßenverzeichnis von Aschenhausen

 Satzungen und Verordnungen der Gemeinde Aschenhausen

 

Vgem "Hohe Rhön"

Hauptstraße 18
98634 Kaltensundheim

Tel:   036946 / 216-0
Fax:  036946 / 21619
E-mail: 

Veranstaltungen

7/24/16
Schaufliegen Kaltensundheim

6/18/16 - 6/19/16
Frühsommerfest Jugendclub Mittelsdorf

6/11/16 12:00 AM - 10/1/16 12:00 AM
Grenzwanderung