Skip to content

Fischbach

 

 

 

Fischbach wird im Jahr 837 erstmals urkundlich erwähnt. Der Ort liegt am rechten Ufer der Felda zwischen den Rhönbergen. Östlich des Dorfes befindet sich das „Sommertal“ (Orchideental), welches wegen seiner botanischen Besonderheiten als Naturschutzgebiet ausgewiesen wurde.

 

Sehenswertes:

Der Ort verfügt über eine Reihe denkmalgeschützter und sehenswerter Fachwerkhäuser.

 

Natur und Freizeit:

Ein gut ausgeschildertes Wanderwegenetz umgibt den Ort Fischbach. Der höchste Berg ist der „Umpfen“ (700 m). Er ist auch das Wahrzeichen des Feldatals. Vom Gipfelbereich des terrassenförmig angelegten Basaltsteinbruchs hat man einen herrlichen Blick ins Tal.

 

Bemerkenswert ist auch der kleine Wasserfall im Fischbachtal „Im Spring“

Im Schullandheim „Schule im Grünen“ können Schüler, Familien und Urlauber unbeschwerte und abwechslungsreiche Tage verbringen.

MapIONE VG Hohe Rhön

Vgem "Hohe Rhön"

Hauptstraße 18
98634 Kaltensundheim

Tel:   036946 / 216-0
Fax:  036946 / 21619
E-mail: